Wir handeln wertbeständig

Konsumzentrale Leipzig

Ein Schiff in Klinker

Projektlaufzeit: seit 2018
Gesamtfläche: ca. 26.000 m2
Adresse: Industriestraße 85-95, 04229 Leipzig


 

Die Konsum Leipzig eG hat ihre Firmenzentrale und das Gelände der Konsumzentrale per Erbpacht langfristig an die MIB übertragen.

Das gesamte Gebäudeensemble wird in den kommenden Jahren saniert und modernisiert sowie gleichzeitig die Mietflächen neu konzipiert und an die Anforderungen des heutigen Vermietungsmarktes angepasst. Zudem ist eine Aufstockung einzelner Gebäude um bis zu vier Geschosse geplant. Die Gesamtfläche würde sich damit von heute ca. 25.000 m2 auf bis zu über 30.000 m2 erhöhen. Eine Tiefgarage ist bereits unter dem Gelände vorhanden.

Die Aufwertung des Objektes umfasst unter anderem den repräsentativen Firmensitz der Konsum Leipzig eG, von dem aus die Geschicke der rund 60 Filialen in Mitteldeutschland gelenkt werden.

Darüber hinaus ist die Schaffung eines lebendigen Quartiers mit überregionaler Ausstrahlung im aufstrebenden Leipziger Westen angedacht. In der Konsumzentrale sollen innovative unternehmerische Ideen mit der Erfahrung und dem Netzwerk langjähriger Marktteilnehmer eine Verbindung eingehen. Nicht zuletzt durch die Zusammenführung von vorhandenen und neuen Mietern sollen so Synergieeffekte in einem transparenten, lebendigen Areal erreicht werden.

Die unter Denkmalschutz stehenden Gebäude der Konsumzentrale wurden in den Jahren 1930-1933 nach Plänen des Architekten Fritz Höger (Chilehaus Hamburg) erbaut. Das Gebäudeensemble, dessen Form der Dynamik eines Ozeandampfers nachempfunden ist, glänzt durch seinen architektonischen Detailreichtum.